Der Neuaufbau Teil 1

2.07.2008

Endlich habe ich die Kopfdichtrige erstehen können. Dank VW-BUS-Tuningtreffen in Hockenheimm 2008.     Jetzt kann es ja endlich losgehen.

12.01.2009

Nach dem in den letzten Wochen immer mal wieder Reinigungs- und Detailarbeiten durchgeführt wurden.

Wie Köpfe vollständig säubern innen und Aussen und Ventile neu einschleifen. In den ganzen Kanälen hat sich das an den Kolben abgeschmolzene Aluminium abgelagert. 

Ging es mal wieder weiter.

Hydrostössel entlüften mit umgebauter kleiner Kniehebelpresse. Schraubstockmethode finde ich nicht so Genial. Im Hintergrund die schönen Ø98mm Zylinder und Kolben.

Die sauber gerinigten Köpfe und Stösselschutzrohre

Ach ja und das ganze fand beim Nachbarn in seinem Bastelkeller statt.

Schön warm und Sauber und nicht so Staubig wie in meiner Werkstatt.

Auch das Axialspiel der Kurbellwelle wurde neu eingestellt "0,07mm"

Kurbelgehäuse montiert auf dem Drehbock.

Dito

Die Ø98mm Kolben und Zylinder vorbereitet für den Einbau.

Die Kipphel wurden auch gleich mit neuen Stellschrauben versehen.

Hydrostössel in Öl eingelegt damit sie nicht gleich wieder Luft ziehen.

Die gereinigten Köpfe.

Motorgehäuse von Rechts

Motorgehäuse von Links.

Der grosse Unterschied zum normalen Gehäuse besteht darin das die Aufnahmen für die Zylinder aufgebohrt sind und etwas tiefer gestochen. sind.

18.12.2009

Die ersten 2 Zylinder sind montiert. Ist ne üble Fummelei die Seegeringe in die Kolben zu setzten.

Alles schön der Reihenfolge nach und mit dem  richtigen Drehmoment anziehen.

Motor mal soweit fertig Montiert mit den schicken Alu-Ventildeckeln.